Fakultät für Psychologie und Erziehungswissenschaften

Facultatea de Psihologie

Kontakt

Str. Toma Cozma, Nr. 3, RO-700554 - Iaşi;
T: +40 (232) 201028;
F: +40 (232) 210660;
E: secretariat@psih.uaic.ro
W: http://www.psih.uaic.ro

DEKAN: Prof.univ.dr. Ion DAFINOIU

ABTEILUNGSLEITER: Prof.univ.dr. Corneliu Eugen HĂVÂRNEANU

VIZEDEKAN: Conf.univ.dr. Dorina SĂLĂVĂSTRU, Prof.univ.dr. Constantin CUCOŞ

KANZLER: Conf.univ.dr. Alois GHERGUŢ

STUDENTEN: 2886
LEHRPERSONAL: 52

ABTEILUNGEN

  • Abteilung für Psychologie und Erziehungswissenschaften
  • Abteilung für die Ausbildung von Lehrkräften

AUSBILDUNGSANGEBOT

  • 4 Hochschulstudien (6 Semester)

    • Psychologie
      • Psychologie
    • Erziehungswissenschaften
      • Pädagogik
      • Psychopädagogik
      • Pädagogik für Vor- und Grundschule

  • 5 Masterstudiengänge (4 Semester)

    • Erziehungswissenschaften
      • Interkulturelle Beziehungen und Strategien
      • Diagnose und Intervention für Menschen mit besonderen Bedürfnissen
      • Streitschlichtung in der Ausbildung
    • Psychologie
      • Menschliche Beziehungen und Kommunikation
      • Mitarbeiterevaluierung, Weiterbildung und Beratung der Mitarbeiter
      • Psychologie in der Konfliktvermittlung
      • Psychologie in der Ausbildung und Beratung
      • Klinische Psychologie und Psychotherapie
      • Familie und Paartherapie

  • Doktorat (6 Semester)

    • Psychologie
    • Erziehungswissenschaften

Präsentation

Der Ursprung der akademischen Hochschulstudien in Psychologie in Iaşi geht auf eine Zeitperiode vor der Gründung der Universität „Alexandru Ioan Cuza" zurück. Psychologie war eine der philosophischen Lehrfächer, die man an der Academia Mihăileană (Mihăileană- Akademie) und an der Theologischen Schule Socola unterrichtete. Als die Universität im Jahre 1860 gegründet wurde, wurden die ersten Psychologie- und Pädagogikvorlesungen (Didaktik) von Simion Bărnuţiu gehalten.

Während der kommunistischen Nachkriegsperiode wurde Psychologie in der Hochschulbildung als „nutzlos“, „alt“ oder sogar „umstürzlerisch“ bewertet und schließlich wurden alle Spezialisierungen in Psychologie für etwa 20 Jahre aus dem Curriculum gestrichen.

Nach Dezember 1989 wurde es möglich die Fachrichtungen Psychologie und Pädagogik als ein Teil der Fakultät für Philosophie wiedereinzuführen und sie waren besonders in der jüngeren Generation sehr erfolgreich.1997 gab es eine Trennung von der Fakultät für Philosophie und so entstand die neue Fakultät für Psychologie und Erziehungswissenschaften.

Dank der wissenschaftlichen Forschung, Forschungsprojekte, des Umfangs und Rhythmus der Veröffentlichungen (eigene Zeitschriften, Bände, 4 Sammlungen im Polirom Verlag ) sowie der Teilnahme an verschiedenen internationalen Wettbewerben, ist unsere Fakultät als eine der dynamischsten Fakultäten für Psychologie in Rumänien bekannt. Die beständige Forschung, die an der Fakultät betrieben wird, wird nicht nur aufgrund einer eindrucksvollen Zahl von Veröffentlichungen, sondern auch aufgrund der folgenden Statistiken: 12 Nationalgrants und die Teilnahme an 7 internationalen Projekten bewiesen.

Hier können Sie Bilder von der Fakultät fuer Psychologie- und Erziehungsswissenschaften sehen

Version 3.1 zuletzt bearbeitet von Alexandru Fotea am 24/08/2009 um 15:52

Psychologie und Erziehungswissenschaften | Last Update: 2009/08/24 15:52
About this site — © 2006–2019 UAIC